Von Magdeburg nach Marburg

Dr. Detlev Heiden, Leiter des Landesarchivs, verabschiedete die Referendare nach Marburg. Klicken zum Vergrößern.
Dr. Detlev Heiden, Leiter des Landesarchivs, verabschiedete die Referendare nach Marburg. Klicken zum Vergrößern

Acht ereignisreiche Monate liegen hinter unseren Referendaren, Frau Vicky Rothe und Herrn Dr. des. Felix Schumacher. Im neuen Jahr beginnt dann der nächste Ausbildungsabschnitt: An der Archivschule Marburg werden die theoretischen Grundlagen des Berufs vermittelt.

Ein kurzer Blick zurück auf die nun bewältigten praktischen Ausbildungsmodule zeigt das breite Spektrum der vermittelten Kenntnisse. Zwar fand der größte Teil der Ausbildung in Magdeburg statt, doch natürlich wurden die Referendare auch an den anderen Standorten des Landesarchivs auf ihren künftigen Beruf vorbereitet. So wurden bspw. in Wernigerode Guts- und Adelsarchive vorgestellt und in Merseburg die Wirtschaftsüberlieferung und deren Besonderheiten beleuchtet. In Dessau arbeiteten die Referendare einen ganzen Tag in der Zentralen Restaurierungswerkstatt mit – praxisnäher lassen sich Fragen der Bestandserhaltung nicht vermitteln.

Hinzu kamen diverse Exkursionen in Archive anderer Träger sowie zwei längere Praktika in einer Behörde und einem nichtstaatlichen Archiv.

Bestens vorbereitet auf alle archivischen Herausforderungen, vom Archivmanagement und Archivrecht über die klassischen Kernaufgaben Überlieferungsbildung, Erschließung, Bestandserhaltung, Benutzung und Öffentlichkeitsarbeit bis hin zu Fragen der Digitalisierung und der digitalen Archivierung, nehmen wir nun vorerst Abschied von unseren beiden „Schützlingen“ und wünschen ihnen alles Gute für ihre Zeit an der Archivschule!