„Gib mir alles, so bist es los“

Abbildung Aus E 150, Nr. 223: Kindergebete zu verschiedenen Jahreszeiten, insbesondere Weihnachten. Mit Klick zum Digitalisat im Viewer gelangen.
Aus E 150, Nr. 223: Kindergebete zu verschiedenen Jahreszeiten, insbesondere Weihnachten. Mit Klick zum Digitalisat im Viewer gelangen

So fordernd endeten in den 1920er Jahren Gebete, die die Kinder in dem kleinen Ort Kleckewitz bei Raguhn an den Weihnachtsmann richteten.

Dass sie sich bis heute erhalten haben, ist der leidenschaftlichen Sammeltätigkeit des Volkskundlers Alfred Wirth zu verdanken. Dieser unterrichtete zunächst als Oberlehrer in Bernburg, bis er 1917 zum Leiter der Friedrich-Oberrealschule in Dessau berufen wurde. Dort widmete er sich der Volkskunde Anhalts. Mit Hilfe von Lehrerkollegen und Schülern erarbeitete er in den Folgejahren eine umfangreiche Sammlung volkskundlicher Zeugnisse der Region, die er nach Ende des Ersten Weltkriegs in einer Fülle von Zeitungs- und Zeitschriftenbeiträgen sowie Monographien publizierte. Als Leiter der Landesstelle Anhalt des „Atlas der deutschen Volkskunde“ konnte er über 200 Mitarbeiter für eine umfassende Fragebogenaktion zur Volkskunde gewinnen.

Seine Sammlung, die in großen Teilen auch online verfügbar ist, bildet heute den Bestand E 150 am Standort Dessau des Landesarchivs Sachsen-Anhalt. Darunter befinden sich auch Kindergebete zur Weihnachtszeit. Alle online verfügbaren Digitalisate finden Sie in unserer Recherchedatenbank am einfachsten, indem Sie in der Feldsuche unter Signatur „E 150“ eintragen und einen Haken bei „Online verfügbare Bilder setzen.

Die MitarbeiterInnen des Landesarchivs wünschen Ihnen eine frohe Advents- und Weihnachtszeit!