Menu
menu

Alle Lesesäle geöffnet

Alle Standorte des Landesarchivs (Magdeburg, Wernigerode, Merseburg und Dessau) bieten zur Zeit Vor-Ort-Benutzungen an. Die Lesesäle können nach Voranmeldung mit einem 3 G-Nachweis besucht werden.

Mehr Informationen…

 

 

Übergabe von Dokumenten der Familie Leidloff an das Landesarchiv

Das Landesarchiv freut sich über eine wichtige Ergänzung zum Bestand Gutsarchiv Pöthen: Am 18. November übergab Dr. Lauris Beets aus Hoogmade in den Niederlanden umfangreiche Unterlagen der Familie Leidloff, nämlich des 1945 in Pöthen enteigneten Großvaters Adolf Leidloff.

Mehr Informationen...

Bedeutende Überlieferung zur städtebaulichen Geschichte des DDR-​Bezirkes Halle gesichert

Das Landesarchiv freut sich über einen Zuwachs von 1,6 lfm historisch besonders wertvollen Schriftguts aus der Provenienz des ehemaligen Büros für Städtebau und Architektur Halle. Nach 30 Jahren konnte die Überlieferung zur städtebaulichen Entwicklung des DDR-Bezirks Halle nun um wichtige Unterlagen ergänzt werden.

Mehr Informationen...

Und es kann gesucht werden! Erster Geocache des Landesarchivs versteckt.

In Sichtweite der Abteilung Merseburg des Landesarchivs Sachsen-Anhalt wurde der erste Geocache versteckt.
Der Cache informiert über die Geschichte, die Bestände und die Benutzungsmodalitäten in der Abteilung Merseburg.

Mehr Informationen...

Übergabe der Mühlenfoto-Sammlung von Herbert Riedel an das Landesarchiv

Das Landesarchiv freut sich über einen besonderen Zuwachs: Am 23. September übergaben die Tochter und der Schwiegersohn von Herbert Riedel dessen bedeutende Fotosammlung von ostdeutschen Mühlen.

Mehr Informationen...

Jüdisches Leben in Merseburg

Studierende des Masterstudiengangs „Angewandte Medien- und Kulturwissenschaften“ der Hochschule Merseburg begaben auf die Suche nach aktuellen Ausprägungen und Facetten jüdischen Lebens in Merseburg und in Mitteldeutschland und recherchierten dafür unter anderem im Landesarchiv. Herausgekommen sind ein Hörstück zum Thema „Judenfeindschaft und Verschwörungsmythen im Mittelalter und der Moderne“, ein Stolperstein-Audiowalk „Jüdisches Leben in Merseburg“ sowie ein Audioprojekt „Jüdisches Leben“.

Mehr Informationen...

Neue Schlaglichter zu jüdischem Leben auf dem Gebiet des heutigen Sachsen-Anhalt online

Das Landesarchiv setzt seine Spurensuche zur jüdischen Geschichte fort. Bevor die Religionsfreiheit verfassungsrechtlich geschützt wurde, entschied der jeweilige Landesherr über Ausübung von Brauchtum und Religion. Dies wirkte sich auch auf die Bildungschancen der jüdischen Bevölkerung aus.

 

Mehr Informationen zu den neuen Schlaglichtern… 

Zur Übersicht des Gesamtangebotes...

Projekt zur Geschichte von jüdischem Leben in Sachsen-Anhalt am Landesarchiv gestartet

Mit Förderung des Vereins „2021 – Jüdisches Leben in Deutschland“ wird das Landesarchiv ausgewählte Quellen aufbereiten und mit umfassenden Hintergrundinformationen veröffentlichen. Die jüdische Geschichte Sachsen-Anhalts kann auf diese Weise mit regionalem Bezug ergründet werden.

Mehr Informationen...