Was ist online?

Analoges Findmittel. Klicken zum Vergrößern.
Analoges Findmittel. Klicken zum Vergrößern.

Die Online-Recherche enthält Grundinformationen über alle ca. 5.900 Bestände des Landesarchivs und reicht bei vielen Beständen bis auf die Ebene einzelner Archivalien. Zugänglich sind nicht nur abgeschlossene Findbücher, sondern auch Informationen über Bestände, die sich noch in Bearbeitung befinden. Verbesserungen und Ergänzungen werden in der Regel halbjährlich, zu Jahresbeginn und zur Jahresmitte, freigeschaltet.

Nach der letzten Aktualisierung Ende August 2017 sind 1,2 Millionen Datensätze online recherchierbar.

Beachten Sie aber bitte, dass noch nicht alle von uns verwahrten Archivalien für die Online-Recherche zur Verfügung stehen. Es ist möglich, dass Sie zusätzlich in unseren Lesesälen in analogen Findmitteln recherchieren müssen.

Die Startseite unserer Recherchedatenbank. Mit Klick direkt dorthin springen.
Die Startseite unserer Recherchedatenbank. Mit Klick direkt dorthin springen.

Die Datenbank bietet in erster Linie den Zugang zu den Erschließungsinformationen, welche die eigentlichen Unterlagen lediglich beschreiben und ihr Auffinden ermöglichen sollen. Digital als Scan verfügbar ist nur ein zwar kontinuierlich wachsender, aber dennoch kleiner Teil der gesamten Unterlagen. Derzeit sind 1,85 Millionen Digitalisate von ca. 23.000 Archivalien verfügbar. Eine Anleitung, wie Sie diese in der Datenbank ermitteln können, finden Sie hier. Der mit Abstand größte Teil der Archivalien kann nur in analoger Form in unseren Lesesälen benutzt werden.

Mit der Online-Recherche können Sie auch Archivalien ermitteln, die noch Schutzfristen unterliegen und daher einer regulären Benutzung durch Dritte noch nicht offenstehen. Vor einer Benutzung muss dann ein Antrag auf Schutzfristenverkürzung gestellt werden; für Unterlagen, die Geheimhaltungsvorschriften unterliegen (beispielsweise Steuerakten dem Steuergeheimnis), ist allerdings generell keine Schutzfristenverkürzung möglich. Dies betrifft aber nur einen sehr kleinen Teil unserer Archivalien.

Beispiel für ein online verfügbares Digitalisat
Beispiel für ein online verfügbares Digitalisat. Mit Klick zum DFG-Viewer wechseln.

Weitere Informationen zum Thema „Schutzfristen“ enthält auch das folgende Kapitel "Was ist nicht oder nur teilweise online?"

Auf viele Daten unserer Online-Recherche und auf die Digitalisate können Sie auch direkt aus der Deutschen Digitalen Bibliothek, dem Archivportal-D und dem europäischen Archivportal zugreifen. Die Portale erleichtern Ihnen auch die Recherche über mehrere verschiedene Archive. Für eine umfassende Recherche, auch in den neu veröffentlichten Daten, nutzen Sie bitte immer die Online-Recherche des Landesarchivs, da die Portale nur zeitversetzt aktualisiert werden.