Präventive Bestandserhaltung durch anforderungsgerechte Archivmagazine

Bestandserhaltung beginnt beim Lagerort. Ein Magazinbau sollte möglichst geringe klimatische Schwankungen aufweisen und eine dunkle, kühle und trockene Lagerung ermöglichen. Besondere Sicherheits- und Brandschutzanforderungen sind unverzichtbar.

Ein stabiles Klima verlangsamt Alterungs- und Zersetzungsprozesse. Dabei erfordern die verschiedenen Archivgutarten unterschiedliche klimatische Bedingungen: Für Akten und für Karten liegen die optimalen Temperaturen zwischen 16 und 18° C bei einer relativen Feuchte von 40-50 %. Für die Foto-, Film- und Tonüberlieferung sind besondere Anforderungen einzuhalten, die eine technische Klimatisierung voraussetzen.

Die Aktenüberlieferung dagegen wird im seit 2011 genutzten Magdeburger Magazinneubau des Landesarchivs Sachsen-Anhalt „passiv“ klimatisiert – nur bei günstigen Außenluftzuständen wird ein Luftaustausch zugelassen. Die durchschnittlichen Temperaturen und Feuchten im Magdeburger Magazinneubau entsprechen den fachlichen Anforderungen, und die Schwankungen im Jahresverlauf sind akzeptabel. Der energetische Aufwand sowie die Betriebskosten konnten durch massive Bauweise und den Verzicht auf eine aktive Klimatisierung nachhaltig reduziert werden.

Der Blick ins "Allerheiligste"

Archivmagazine sind, außer bei Führungen, nicht öffentlich zugänglich. Diese Fotos bieten einen kleinen Einblick in die Lagerungsbedingungen des Archivguts am Standort Magdeburg des Landesarchivs.

Abbildung Modernes Archivmagazin. Klicken zum Vergrößern.

Lagerung in früheren Zeiten

Im Schloss Oranienbaum war die heutige Abteilung Dessau des Landesarchivs bis 2002 untergebracht. Die Bilder mit Aktenstapeln in der Ecke sind Aufnahmen nach 1947, als das Archiv im Schloss mit der Rückführung der aus dem Zerbster Schloss kriegsbedingt ausgelagerten Bestände aufgebaut wurde.

 

Abbildung Lagerung in früheren Zeiten. Klicken zum Vergrößern.

Nicht zu warm und nicht zu kalt

Die Überwachung des Magazinklimas hat in Archiven eine lange Tradition. In der Brückstraße benötigen wir kein solches Gerät mehr – Temperatur und Feuchtigkeit werden durch digitale Messung laufend ausgewertet.

Klimamessgerät. Klicken zum Vergrößern.
Abbildung Klimadiagramm. Klicken zum Vergrößern.

Lagern nach Plan

Wir wissen jederzeit, wo sich welches Archivgut befindet. Sie sehen ein Beispiel für einen Regalboden mit modernen Archivkartons. Unzählige dieser Regalböden befinden sich in unseren Magazinen.

Abbildung Regalboden mit zwei Archivkartons. Klicken zum Vergrößern.
Regalübersicht. Klicken zum Vergrößern.

Lagerung von Karten früher und heute.

Gerollte Karten sollen nach heutigen fachlichen Standards plan gelagert werden, was das Landesarchiv mit seinen 300.000 Karten vor große Herausforderungen stellt.

Moderne Lagerung von Karten. Klicken zum Vergrößern.
Abbildung Lagerung von Karten früher. Klicken zum Vergrößern.