Nicht nur Schutz vor Schmutz - archivgerechte Verpackung

Die fachgerechte Verpackung von Archivgut spielt eine zentrale Rolle im Rahmen der Bestandserhaltung: Die Verpackung in säurefreien Juris- bzw. Filmmappen nach ISO-Norm 9706 und Archivkartons nach ISO-Norm 16245-A schützt das Material vor äußeren Einflüssen. Dazu gehören nicht nur der Schmutz und Staub, sondern auch Licht oder Klimaschwankungen.

Wie sich beim Einsturz des Kölner Stadtarchivs zeigte, vermag eine sachgerechte Verpackung auch Schäden infolge von Brand- oder Wassereinwirkung sowie mechanische Schäden abzumildern.

Schließlich verringert eine fachgerechte Verpackung das Risiko einer Verunordnung des Archivgutes.

Im Landesarchiv wurden in den letzten Jahren durchschnittlich 1.600 laufende Meter Akten kartoniert, 16 laufende Kilometer müssen noch fachgerecht verpackt werden.

Lagerung einst...

Sie sehen verschiedene Verpackungsmaterialien für Archivgut - sowohl „historische“ Varianten...

Abbildung Lagerung einst. Klicken zum Vergrößern.

...und heute

...als auch Kartons und Mappen, die heutigen hohen Standards an Alterungsbeständigkeit und optimalen Schutz entsprechen.

Abbildung Verpackung heute. Klicken zum Vergrößern.

Siegelschutz einst und heute

Abbildung Siegelschutz einst und heute. Klicken zum Vergrößern.