Bewertung und Übernahme

Die Bewertung und die Übernahme von Unterlagen aus der Landesverwaltung stellen archivische Kernaufgaben dar.

Die Archive sind das Gedächtnis der Gesellschaft: Durch die Umwandlung von Verwaltungsschriftgut in Archivgut sichert das Landesarchiv Sachsen-Anhalt die historische Überlieferung für zukünftige Generationen. Die besondere Herausforderung bei dieser Überlieferungsbildung besteht angesichts einer wachsenden Flut von Akten und Daten in der sorgfältigen Auswahl des dauerhaft Wertvollen.

Durch die Reduktion auf das Wesentliche stellt das Landesarchiv heute sicher, dass morgen aussagefähiges Quellenmaterial über unsere Gegenwart zur Verfügung stehen wird.

Das Landesarchiv kooperiert dabei eng mit den Behörden, Gerichten und sonstigen Stellen des Landes Sachsen-Anhalt. Eine Erfassung und verbesserte Verwaltung des aktuellen Schriftguts liegt im beiderseitigen Interesse, die jeweilige Fachkompetenz hilft bei der archivischen Bewertung. Ein wichtiges und effizientes Bewertungsinstrument stellen Archivierungsmodelle dar.

Neuartige Ansprüche zieht der zunehmende IT-Einsatz in den Behörden nach sich. Fragen nach der Migrationsfähigkeit von Daten oder sinnvollen Aussonderungsintervallen gewinnen sowohl für die anbietungspflichtigen Stellen als auch für das Landesarchiv zunehmend an Bedeutung.
Nur durch eine frühzeitige Zusammenarbeit können tragfähige Konzepte zum Umgang mit digitalen Unterlagen entwickelt und unwiderrufliche digitale Informationsverluste verhindert werden.