Im Lesesaal

Bei Ihrem ersten Besuch im Landesarchiv ist zunächst ein Benutzungsantrag zu stellen. Sie können diesen bereits vorab ausdrucken und ausfüllen, die Formulare liegen aber auch in den Lesesälen bereit.

In der Online-Recherche und den Findbüchern können Sie die für Ihre Fragestellungen interessanten Archivalien ermitteln und zu den Aushebezeiten bestellen. An Tagen mit Öffnungszeiten bis 17 Uhr ist die letzte Bestellmöglichkeit um 15 Uhr, an Tagen mit Öffnungszeiten bis 19 Uhr um 16 Uhr. Aus Gründen der Bestandserhaltung ist es möglich, dass Ihnen Archivalien nicht sofort vorgelegt werden können. Neueres Archivgut unterliegt Schutzfristen, sodass eventuell ein Antrag auf Schutzfristenverkürzung notwendig ist.

Die Benutzung von Laptops ist möglich.

Der Gebrauch von Handys und Digitalkameras ist nicht gestattet.

Ihre Reproduktionswünsche werden gern durch unser geschultes Archivpersonal bearbeitet. Außerdem ist an allen Standorten des Landesarchivs die Selbstanfertigung von Reproduktionen mit Selbstbedienungsscannern zu reduzierten Gebührensätzen möglich.

Die im Landesarchiv Sachsen-Anhalt verwahrten Archivalien stellen einzigartiges und unersetzbares Kulturgut dar. Um es vor Beschädigungen zu schützen und auf Dauer zu erhalten, erfordert der Umgang besondere Sorgfalt. Deshalb gelten in den Benutzersälen des Landesarchivs besondere Verhaltensregeln. Sie können die Benutzungsordnung des Landesarchivs bei Beginn Ihres Aufenthalts im Lesesaal zur Kenntnis nehmen.

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den Mitarbeiter im Lesesaal oder bitten Sie um Beratung durch einen zuständigen Archivar. Profitieren Sie von unseren Kenntnissen über Verwaltungsstrukturen, Landesgeschichte und Bestände aus zwölf Jahrhunderten!