Die Überlieferung von KPD und SPD 1945/1946

Abbildung Cover Die Überlieferung von KPD und SPD 1945/46 sowie der Antifa-Ausschüsse der KPTsch im Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt.

Buse, Andrea/Lehmann, Jana/Schleinert, Dirk/Sell, Angelika/Thunemann, Uta (Bearb.):
Die Überlieferung von KPD und SPD 1945/46 sowie der Antifa-Ausschüsse der KPTsch im Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt.
Magdeburg 2006.
(Veröffentlichungen der Staatlichen Archivverwaltung des Landes Sachsen-Anhalt: Reihe A, Quellen zur Geschichte Sachsen-Anhalts; Band 19)
ISBN 978-3-00-019423-8
2,— Euro.

Mit dieser Publikation macht das Landesarchiv auf bedeutsame archivalische Quellen in den über 2.000 laufende Meter umfassenden Beständen der ehemaligen SED-Bezirksparteiarchive Halle und Magdeburg aufmerksam, die an den Standorten Merseburg und Magdeburg verwahrt werden.
Neben Unterlagen zur KPD, SPD und SED auf Bezirks-, Unterbezirks-, Ortsvereins- und Betriebsgruppenebene ist auch Archivgut der SED-Landesleitung Sachsen-Anhalt vorhanden.
Die Überlieferung der SPD ist zwar nur bruchstückhaft, dafür aber sehr aussagekräftig. Sie gibt Aufschluss über die innerparteiliche Organisation, die Rückgabe des unter den Nationalsozialisten enteigneten Eigentums, die Zusammenarbeit mit der KPD und die Vorbereitung der Einheitspartei.
Umfassend dokumentiert ist die Tätigkeit der KPD: In den Berichten der Bezirks- und Kreisleitungen sind unter anderem Informationen zur Entnazifizierung, zur wirtschaftlichen Entwicklung der Provinz und zur Stimmung in der Bevölkerung zu finden.
Eine Besonderheit stellt der Bestand „Antifa-Ausschüsse der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei“ dar, der Unterlagen über die Umsiedlung sudetendeutscher Antifaschisten in die Provinz Sachsen 1945-1946 enthält.
Die intensiv verzeichneten Akten der Parteien geben Aufschluss über die verschiedensten Bereiche des gesellschaftlichen Lebens in der DDR und können für vielfältige Forschungsthemen herangezogen werden.

Die Publikation ist beim Landesarchiv Sachsen-Anhalt erhältlich. Kontakt