Adelsarchive im Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt

Brückner, Jörg/Erb, Andreas/Volkmar, Christoph (Bearb.):
Adelsarchive im Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt.
Übersicht über die Bestände

(Veröffentlichungen der Staatlichen Archivverwaltung des Landes Sachsen-Anhalt: Reihe A, Quellen zur Geschichte Sachsen-Anhalts; Band 20)
Magdeburg 2012, 385 S., 20,00 Euro.
ISBN 978-3-930856-01-5

Die mitteldeutsche Adelslandschaft gehört zu den lange vernachlässigten Kapiteln im reichen kulturellen Erbe des Landes Sachsen-Anhalt. Über Jahrhunderte haben unzählige große und kleine Adelssitze Politik, Kultur und Gesellschaft gerade im ländlichen Raum beherrscht, entwickelt und mitgeprägt.
Das Landesarchiv Sachsen-Anhalt betreut an seinen Standorten Wernigerode und Dessau 289 Adelsarchive, die ca. 3.300 laufende Meter Archivgut vom 10. bis zum 21. Jahrhundert umfassen. Dies ist die umfangreichste und dichteste Überlieferung ihrer Art in den neuen Bundesländern.

Die von den Archivaren Jörg Brückner, Andreas Erb und Christoph Volkmar bearbeitete Neuerscheinung bietet auf 385 Seiten Grundinformationen zur Geschichte der Güter und ihrer Besitzer und skizziert in knapper und übersichtlicher Form die Quellen. 
Ausführliche Informationen hält das Landesarchiv in den online oder im Lesesaal verfügbaren Findhilfsmitteln bereit.

Der Beständeführer flankiert die regen Bemühungen des Landesarchivs um den öffentlichen Zugang zu den Adelsarchiven, die nach der Enteignung im Zuge der Bodenreform 1945 heute wieder überwiegend in privatem Eigentum stehen.

Die Publikation ist beim Landesarchiv Sachsen-Anhalt erhältlich. Kontakt...

Eine PDF-Fassung finden Sie hier.

In unserer Online-Recherche finden Sie die Adelsarchive über diesen Link.